Premium-Account bis zum 31.12.2020  kostenlos  - Jetzt registrieren

Transaktionsanalyse TA

Die Transaktionsanalyse (TA) ist eine Theorie, die eine Reihe von Gefühlen, Gedanken und Verhaltensweisen oder Ego- States (Ich-Zustände) beschreibt, die Einfluss darauf haben, wie Individuen interagieren, kommunizieren und Beziehungen untereinander haben.

Die Theorien zur Transaktionsanalyse wurden zwischen den 1950er und 1970er Jahren von Eric Berne entwickelt, einem amerikanischen Psychiater, der die Verhaltensmuster seiner Patienten studierte. Berne identifizierte drei Ego-States, Eltern-Ich, Erwachsenen- Ich und Kindheits-Ich, und untersuchte, wie diese die Interaktionen oder Transaktionen zwischen Individuen beeinflussen. Die Transaktionsanalyse wird in der Psychotherapie eingesetzt, findet aber ebenso Anwendung bei Ausbildung und Schulung.

Im Human-Relations-Training wird die Transaktionsanalyse als Erkenntnishilfe genutzt, damit Menschen ihr Verhalten besser verstehen und anpassen sowie bessere Kommunikationsweisen entwickeln können.

 

© Campus Verlag / Quelle: onpulson.de