Premium-Account bis zum 31.12.2020  kostenlos  - Jetzt registrieren

Bewegungstherapie

Als Bewegungstherapie gilt eine ärztlich indizierte und verordnete Bewegung, die vom Fachtherapeuten geplant und dosiert, gemeinsam mit dem Arzt kontrolliert und mit dem Patienten alleine oder in der Gruppe durchgeführt wird. 

FORMEN
Hierzu zählen nicht nur Physiotherapie bzw. Krankengymnastik, sondern auch Yoga, Tanztherapie, Qi Gong, Bewegungstherapie ist Teil der Kneipp Medizin, Sporttherapie und einige mehr.

INDIKATIONEN
Anwendung zur Funktionsverbesserung geschädigter oder funktionsgestörter Gelenke. Kräftigung geschwächter Muskulatur. Dehnung verkürzter Muskeln, Sehnen, Gelenkkapseln, Haut, Narben. Wiederherstellung des Gleichgewichtes der Muskulatur.
Eine steigende Bedeutung gewinnt die Bewegungstherapie zur Unterstützung bei der Behandlung von Krebspatienten.


KONTRAINDIKATIONEN

  • Starke Schmerzen bei der Bewegung
  • Offene Wunden
  • Krankheiten und Verletzungen, bei denen eine Ruhigstellung (Immobilisation) notwendig is.
  • Eine bestehende Gewebeischämie oder eine akute Entzündung (Erysipel)
  • Akute Kompression eines Nervs
  • Fieberhafte Infekte